Als “Laie” fällt es einem oft schwer, sich mit der Thematik Immobilienbewertung auseinanderzusetzen. Was ist meine Immobilie wert? Was ist ein Sachwertverfahren? Was ist der Wertermittlungsstichtag? Welche Art von Gutachten benötige ich? Sind die Gutachten anerkannt?

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen laufend Informationen rund um die Immobilienbewertung zur Verfügung. Verständlich und nachvollziehbar.

Sie finden auf Ihre Fragen keine Antworten? Dann sprechen Sie uns einfach an. Wir helfen gerne weiter.




Eine Immobilienbewertung ist aus mehreren Gründen essentiell:

Ermittlung des Marktwertes

Eine präzise Bewertung hilft Ihnen, den aktuellen Marktwert Ihrer Immobilie zu bestimmen. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie Ihre Immobilie verkaufen oder vermieten möchten.

Finanzierung

Für Hypotheken und Kredite verlangen Banken in der Regel eine Immobilienbewertung, um den Beleihungswert zu bestimmen.

Kauf oder Verkauf

Ob Sie eine Immobilie kaufen oder verkaufen möchten: Eine Bewertung gibt Ihnen eine fundierte Entscheidungsgrundlage und schützt vor Über- oder Unterbewertung.

Erbschaft und Schenkung

Auch im Falle einer Erbschaft oder Schenkung ist eine Immobilienbewertung notwendig, damit Steuern korrekt berechnet werden können.

Scheidung oder Aufteilung

Bei einer Scheidung oder der Aufteilung des Vermögens ist eine faire Aufteilung nur mit Hilfe einer unabhängigen Immobilienbewertung möglich.

Steuerliche Zwecke

Bewertungen werden häufig für steuerliche Zwecke benötigt, um zum Beispiel Grundsteuer oder Erbschaftssteuer korrekt zu berechnen.

Durch eine professionelle Immobilienbewertung erhalten Sie somit nicht nur Klarheit über den Wert Ihrer Immobilie, sondern auch eine Basis für wichtige finanzielle und rechtliche Entscheidungen.

Nein.

Nur Verkehrswertgutachten nach § 194 BauGB, welche durch öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige oder durch zertifizierte Sachverständige erstellt werden. Wichtig: Die Zertifizierung muss zwingend durch ein Institut erfolgen, welches durch die DAkks (Deutsch Akkreditierungsstelle) zertifiziert wurde! Ich habe diese Zertifizierung, so dass meine Gutachten anerkannt werden.

Unterschied zur kostenlosen Immobilienbewertung

Eine kostenlose Immobilienbewertung kann eine erste Orientierung bieten, doch es gibt erhebliche Unterschiede zu einer professionellen Bewertung durch einen Experten:

Genauigkeit

Kostenlose Bewertungen basieren oft auf allgemeinen Marktdaten und Standardalgorithmen, was zu ungenauen Ergebnissen führen kann. Professionelle Gutachten hingegen berücksichtigen zahlreiche individuelle Faktoren und liefern dadurch präzisere Werte.

Umfang

Während kostenlose Bewertungen meist schnell durchgeführt werden, umfassen professionelle Gutachten eine eingehende Analyse und Bewertung der Immobilie. Dies schließt zum Beispiel eine Begehung der Immobilie, eine tiefere Marktanalyse sowie eine detaillierte Dokumentation mit ein.

Anerkennung

Ein wesentlicher Aspekt ist die Anerkennung durch Banken, Gerichte, Finanzämter und andere Behörden. Kostenlose Bewertungen sind in der Regel nicht anerkannt, wohingegen Gutachten von z.B. zertifizierten Sachverständigen rechtsverbindlich sind.

Verwendungszweck

Kostenlose Bewertungen eignen sich hauptsächlich für eine erste Marktwertabschätzung, um sich einen groben Überblick zu verschaffen. Für wichtige Entscheidungen wie Verkauf, Finanzierung, Erbschaft oder steuerliche Zwecke ist jedoch ein professionelles Gutachten unumgänglich.

Expertenmeinung

Professionelle Gutachten bieten den Vorteil einer unabhängigen Expertenmeinung, die aufgrund von Fachwissen und Erfahrung erstellt wird. Dies schafft Vertrauen bei potenziellen Käufern, Banken und Behörden.

Insgesamt bietet eine professionelle Immobilienbewertung eine wesentlich fundiertere Basis für wichtige finanzielle und rechtliche Entscheidungen als eine kostenlose Online-Bewertung.

Arten von Immobiliengutachten

Es gibt verschiedene Arten von Immobiliengutachten, die je nach Zweck und Anforderung unterschiedliche Schwerpunkte setzen:

Verkehrswertgutachten

Das Verkehrswertgutachten ist die häufigste Art von Gutachten und wird zur Ermittlung des Marktwertes einer Immobilie erstellt. Es basiert auf den gesetzlichen Vorgaben des § 194 BauGB und berücksichtigt den aktuellen Zustand der Immobilie sowie die Marktlage.

Beleihungswertgutachten

Dieses Gutachten wird hauptsächlich von Banken und Kreditinstituten für die Vergabe von Hypotheken und Krediten genutzt. Es setzt den Beleihungswert fest, der in der Regel etwas unter dem Verkehrswert liegt, um ein Sicherheitsrisiko für die Banken zu minimieren.

Mietwertgutachten

Ein Mietwertgutachten ermittelt die ortsübliche Vergleichsmiete einer Immobilie. Es ist nützlich für Vermieter, Mieter und Gerichte, um sicherzustellen, dass die Miete marktgerecht ist und um Mieterhöhungen oder Mietminderungen zu bewerten.

Schaden- und Mängelgutachten

Dieses Gutachten analysiert Schäden oder Mängel an einer Immobilie, ermittelt deren Ursache und schätzt die Kosten für deren Beseitigung. Es wird häufig bei Streitfällen oder Schadensregulierungen benötigt.

Marktpreisermittlungen (Kurzgutachten)

Eine Marktpreisermittlung ist ein umfangreiches Gutachten mit ca. 20-40 Seiten, wobei z.B. keine Rechte & Belastungen (Fahrrechte, Wegerechte…) und Abfragen bei den Behörden (Altlasten, Baulasten, etc.) berücksichtigt werden. Eine Marktpreisermittlung wird mit 2 Wertermittlungsverfahren (z.B. Sachwert und Ertragswert) berechnet und ist somit genauer, als eine Wertexpertise.

Eine Marktpreisermittlung ist ideal für den Kauf, Verkauf oder auch eine gütliche Einigung bei Scheidungen.

Wichtig ist: eine Marktpreisermittlung wird von Gerichten, Finanzämtern und Behörden nicht anerkannt.

Kurzgutachten

Im rechtlichen Sinne gibt es kein Kurzgutachten! Entweder wir sprechen von einem Verkehrswertgutachten nach § 194 BauGB oder von einer Marktpreisermittlung (Kurzform des Verkehrswertgutachtens). Daher nennen wir die im Volksmund bekannten “Kurzgutachten” bei uns Marktpreisermittlungen.

Wertexpertise

Das ist die kürzeste und schnellste Version einer Wertermittlung. Hierbei wird auf Grundlage von hedonischen Daten eine Bewertung mittels Software erstellt. Für einen ersten Marktpreischeck inklusive vielen Informationen z.B. für Käufer, welche die Immobilie kennen, eine ideale Lösung.



Erster Kontakt

Hier klären wir Ihre Fragen und entscheiden anhand Ihres Bedarfs, welche Gutachtenart wird erstellen werden (geht es um einen Verkauf, Kauf oder Vorlage beim Finanzamt etc.) und bestimmen das Honorar.

Vertragsunterlagen

Sie erhalten entweder per E-Mail oder Post den Gutachtenauftrag sowie eine Liste der notwendigen Unterlagen für die Erstellung des Gutachtens.

Unterlagen-Check

Nach Erhalt des unterschrieben Sachverständigenvertrages prüfen wir die von Ihnen zur Verfügung gestellten Unterlagen und fordern die restlichen Unterlagen an. Weiter holen wir Auskünfte bei Behörden ein (z.B. Baurecht, Altlasten, Flächennutzungsplan, Baulasten etc.).

Ortstermin

Beim Ortstermin besichtigen wir die Immobilie vollumfänglich und halten die Informationen mittels Checkliste fest. Des Weiteren erstellen wir eine umfangreiche Fotodokumentation, nehmen stichprobenweise die Raummaße auf und erfassen alle Schäden. Letztendlich werden wir mit unserer Drohne auch die Prüfung des Daches vornehmen und Luftbilder für das Gutachten erstellen.

Gutachtenerstellung

Das Verfassen des Gutachtens dauert ca. 2 Wochen (nach Durchführung des Ortstermines und nach Erhalt aller Unterlagen). Sollten noch weitere Unterlagen und Auskünfte fehlen, werden wir diese gerne für Sie anfordern. Parallel erfolgt eine genaue Marktrecherche über die regionalen Verkaufs- und Mietpreise, welche in das Gutachten eingearbeitet werden.

Bitte haben Sie Verständnis, dass dies eine unverbindliche Zeitangabe ist. Gerne klären wir die Dauer bei Auftragsvergabe.

Versand & Nachbesprechung

Das Gutachten erhalten Sie zusammen mit den Ihnen zur Verfügung gestellten Unterlagen, unseren angeforderten Unterlagen sowie der Honorarrechnung.

Im Anschluss werden wir Ihnen das Gutachten erläutern und beantworten gerne Ihre Fragen.


Bitte beachten Sie, dass dies eine Beta-Version von Sprengnetter und noch nicht zu 100% ausgereift ist. Gerne können Sie das Tool testen! Wir übernehmen keine Haftung und Gewähr für die berechneten Werte.

Selbstverständlich entstehen für Sie keine Kosten.